Allgemeine Vertragsbedingungen für die Teilnahme an Ringversuchen
des Berufsverbandes Deutscher Humangenetiker e.V. (BVDH)

 


1. Der Berufsverband veranstaltet die Ringversuche (RV) gemäß den geltenden Richtlinien der Bundesärztekammer für klinisch-chemische Analysen bzw. in sinngemäßer Anwendung dieser Richtlinien für alle anderen Analysen.

 

2. An den BVDH-Ringversuchen kann jeder teilnehmen, der routinemäßig zytogenetische, molekularzytogenetische und molekulargenetische Diagnostik durchführt. Eine Teilnahme ist nur zu diesen Vertragsbedingungen möglich.

 

3. Mit der Anmeldung zum Ringversuch in der HGQN-Online-Datenbank wird das Vertragsverhältnis zwischen dem Ringversuchsteilnehmer und dem Ringversuchleiter, der im Namen des BVDH den Ringversuch durchführt, begründet. Die Annahme der Anmeldung wird durch Zusendung der bestellten Proben bestätigt. Nach der Anmeldung wird automatisch eine Rechnung aus der HGQN-Datenbank generiert.

 

4. Eine Annahme von Anmeldungen, Vertragsänderungen und Stornierungen nach Ablauf des in der HGQN ausgewiesenen Anmeldetermins wird von den Ringversuchsleitern in der Regel verweigert.

 

5. Der Versand der Proben und Protokollbögen erfolgt über den Postdienst bzw. Kurierdienst zu den in der HGQN festgesetzten Terminen. Bei Verlust oder Beschädigung des Probenmaterials wird nach Möglichkeit durch den Ringversuchsleiter Ersatz geleistet, sofern eine sofortige Reklamation erfolgt ist.

 

6. Die Ergebnisse des Ringversuchs werden jedem Teilnehmer schriftlich mitgeteilt. Nur fristgemäß eingesandte Protokollbögen können ausgewertet werden. Nachträgliche Auswertungen können in begründeten Fällen gegen eine Entrichtung einer Bearbeitungsgebühr erstellt werden.

 

7. Nach einem durch die Ringversuchsorganisation verschuldeten missglückten Ringversuch entfällt entweder die Rechnungslegung oder es wird ein Ersatz-Ringversuch durchgeführt, wobei diese Entscheidung dem Ringversuchsleiter obliegt. Die dafür anfallenden Kosten für Reagenzien, Zeitaufwand usw. können nicht erstattet werden.

 

8. Die Gebühren sind in der HGQN-Datenbank unter dem jeweiligen Ringversuch aufgelistet. Der BVDH kann die Zustellung der Zertifikate von der Begleichung noch offen stehender Rechnungen aus dem laufenden oder früheren Ringversuch(en) abhängig machen. Die Rechnungsstellung erfolgt ca. 14 Tage nach RV-Anmeldung, die Zahlung ist innerhalb von 14 Tagen fällig.

 

9. Erfüllungsort und Gerichtsstand ist München.

 

 

Berufsverband
Deutscher Humangenetiker e.V.
Präsident
Dr. med. Bernt Schulze
Podbielskistr. 122
30177 Hannover
Tel. 0511-9 65 40-0
Fax 0511-9 65 40-40
bvdh@bvdh.de